Der Geschmack von Bisonfleisch - ditlevsdal.dk

Das Bisonfleisch

Das Bisonfleisch ist eine Delikatesse, und im dänischen Wörterbuch ist es beschrieben als „eine Ware, die gut schmeckt, die oft teuer ist und die selten sein kann.“

Wir sind nicht der Meinung, dass das Fleisch im Verhältnis zur Qualität teuer ist, es ist aber natürlich teurer als das Fleisch, das Sie normalerweise im Supermarkt kaufen können.

Dafür bekommen Sie mageres Fleisch, das reich an Eiweiß ist und von Tieren stammt, die in Dänemark aufgewachsen sind und deren Wohlbefinden sehr wichtig ist. Es sind Tiere, die ihr ganzes Leben lang gemeinsam mit ihren Artgenossen auf offenen Weiden gegrast haben. Tiere, die auf der Koppel geschlachtet werden und nicht mit einem Transport ins Schlachthaus gestresst werden.

Bei uns können Sie immer ungefähr mitverfolgen, wie es den Tieren draußen auf den offenen Weiden geht, und Sie können sich mit Fragen natürlich jederzeit an uns wenden.

Falls gewünscht, können wir Sie individuell zur Zubereitung von Bisonfleisch beraten oder Ihnen zu Ideen zu Beilagen verhelfen. Wenn es erforderlich sein sollte, können wir auch häufig einen unserer Köche holen.

Das Bisonfleisch ist in den USA unter der Bezeichnung The Other Red Meat bekannt. Dies liegt natürlich daran, dass es etwas dem Rindfleisch ähnelt, das wir alle kennen; The Other Red Meat kann eine Alternative sein, wenn es mal etwas Besonderes sein darf oder wenn ein spezieller Anlass ansteht.

Das Bisonfleisch ist generell roter als herkömmliches Rindfleisch, was am hohen Eisengehalt liegt. DER GESCHMACK ist natürlich sehr subjektiv abhängig von Ihrem Standpunkt, aber wir hören oft, dass der Geschmack des Fleisches zwischen Rind und Wild liegt. Ein feiner und delikater Geschmack und saftiges sowie zartes Fleisch.

 

Forschung

Dr. M. Marchello von der North Dakota State University hat viel Forschung zum Bisonfleisch betrieben. Seine (amerikanische) Forschung hat bewiesen, dass Bisonfleisch einen hohen Wert die Ernährung betreffend hat, wenn man den Inhalt von Eiweiß, Fett, Mineralien und Fettsäuren im Verhältnis zum Kaloriengehalt betrachtet. Vergleiche mit anderen Fleischsorten zeigen, dass das Bisonfleisch über eine größere Konzentration von Eisen und einige der essenziellen Fettsäuren verfügt.

Die Forschungsergebnisse hier ansehen

Das „Reader’s Digest Magazine“ hat sogar das Bison als eines der vier Lebensmittel aufgelistet, die Frauen wegen des hohen Eisengehalts essen sollten.

Das Bisonfleisch spricht ernährungstechnisch deshalb Ältere, Diabetiker, Frauen und Fitness-Sportler an.

Ein amerikanischer Bisonzüchter hat gesagt: „Bison ist ein kompaktes Fleisch, das mehr tendenziell mehr zufriedenstellt, während man weniger isst.“

Wir haben jetzt erstmals in Dänemark gemeinsam mit dem dänischen Fleischforschungsinstitut DMRI (Danish Meat Research Institute) ein Forschungsprojekt zum Bisonfleisch durchgeführt. Uns interessierte es, herauszufinden, wonach das Bisonfleisch schmeckt und wie viel Fett, Eiweiß, Eisen und Brennwert im Bisonfleisch steckt.

Wir haben eine Geschmacksuntersuchung vorgenommen, die deutlich gezeigt hat, dass das Bisonfleisch in einer souveränen Klasse liegt, was Zartheit und Saftigkeit angeht und dass es sich von herkömmlichem Rindfleisch abhebt.

Unten sehen Sie eine Abbildung, auf der Sie das Ergebnis der Untersuchung sehen können. Sie müssen nur auf „Ergebnis der Geschmacksuntersuchung“ klicken:

Ergebnis der Geschmacksuntersuchung

Das Ergebnis der Untersuchung des Fett-, Eisen-, Eiweiß- und Energiegehalts finden Sie hier:

Ergebnis des Forschungsprojekts -DMRI

Das Ergebnis zeigt, genau wie die amerikanischen Ergebnisse, dass das Bisonfleisch einen sehr niedrigen Fettgehalt und Gehalt an gesättigtem Fett im Vergleich zu herkömmlichem Rindfleisch hat, genau gesagt nur halb so viel. Gleichzeitig sind der Eiweiß- und Energiegehalt gering. Der Eisengehalt konnte nicht gemessen werden, so dass wir gerade Proben an ein anderes Institut geschickt haben, das den Eisengehalt messen kann.